News

30.11.2022 | Umfrage unter City-Logistikern in Berlin-Brandenburg gestartet

Staufreier und umweltfreundlicher Warentransport mit kleinen autonom fahrenden Schiffseinheiten auf den Wasserstraßen der Hauptstadtregion - DigitalSOW will es möglich machen. Für den Projekterfolg braucht es auch die Beteiligung interessierter City-Logistikunternehmen. Um sich ein realistisches Bild vom Status quo in der Metropolregion Berlin zu verschaffen, mehr über die Anforderungen des Warentransports auf der vorletzten Meile zu erfahren sowie potentielle Nutzer zu gewinnen, hat das Projektteam von DigitalSOW eine Umfrage entwickelt.

Sie sind City-Logistiker und haben Interesse, den emissionsfreien Warentransport auf der Wasserstraße voranzutreiben? Dann freuen wir uns über Ihre Mitwirkung! Hier geht’s zur Umfrage: https://survey.questionstar.com/d4b9beda

30.09.2022 | Erfolgreicher Messeauftritt auf der S.T.L. Kalkar

Am 27. & 28. September 2022 traf sich die Binnenschifffahrtbranche auf der deutsch-niederländischen Fachmesse Shipping-Technics-Logistics-Kalkar. Die Alberding GmbH war mit einem eigenen Stand an Bord und präsentierte in ihrer Funktion als Konsortialführer den Status quo der Forschungsvorhaben DigitalSOW und AutonomSOW II. Spannende Gespräche mit verschiedenen Akteuren der Branche zeigten großes Interesse an den Forschungsvorhaben in der Berliner Metropolregion und brachten einen hohen Informationsgewinn für den weiteren Projektfortschritt. Auch bot die Messe Gelegenheit, sich mit ähnlich gelagerten Vorhaben über die aktuellen Herausforderungen in der Binnenschifffahrt auszutauschen. Dabei wurde deutlich, dass ein Großteil der Branchenvertreter dem Digitalisierungstrend offen gegenübersteht, es aber auch skeptische Stimmen hinsichtlich des Nutzens gibt.

29.09.2022 | Digitales Testfeld auf Herbstfest des LNBB vorgestellt

Am 29. September 2022 fand das Herbstfest des Logistiknetzes Berlin-Brandenburg (LNBB) im HavelPort in Wustermark statt. Passend zum diesjährigen Fokus der Veranstaltung auf die Binnenwasserstraßen stellte Tim Holzki, Projektingenieur der Alberding GmbH, das digitale Testfeld Spree-Oder-Wasserstraße vor. Im Nachgang wurden Fragen zu Potentialen der Wasserstraßennutzung für die City-Logistik, Möglichkeiten der Verknüpfung mit digitalen Testfeldern in Häfen und die Zukunft der autonomen Binnenschifffahrt diskutiert.

01.09.2022 | DigitalSOW auf S.T.L. Kalkar - Jetzt vormerken

Die Alberding GmbH wird in ihrer Funktion als Konsortialführer die vom BMDV geförderten Forschungsvorhaben DigitalSOW und AutonomSOW II auf der deutsch-niederländischen Fachmesse Shipping-Technics-Logistics-Kalkar am 27. & 28. September 2022 präsentieren. Während DigitalSOW auf automatisiertes, vernetztes Fahren hinsteuert, zielt AutonomSOW II auf planbare, miteinander verbundene Transportvorgänge auf Binnenwasserstraßen ab. Erfahren Sie mehr über den aktuellen Vorhabenstand und besuchen Sie uns auf unserem Messestand in Halle D, Stand 160! Wir freuen uns auf den persönlichen Austausch mit Ihnen.

Wann: 27.09.2022 bis 28.09.2022

Wo: Halle D | Stand 160 | Messe Kalkar | Griether Straße 110-120 | 47546 Kalkar

Der Eintritt ist frei!

Alle Informationen zur Messe finden Sie hier.

29.06.2022 | Projektpräsentation auf der RIS-Week Berlin

Rund 90 europäische RIS-Expert*innen informierten sich am 29.06.2022 im Berliner Westhafen über hiesige Forschungsprojekte zur Digitalisierung der Wasserstraße. Konsortialführer Jürgen Alberding, Geschäftsführer der Alberding GmbH, nutzte auch hier die Gelegenheit, das Forschungsvorhaben DigitalSOW und seine Vision vom automatisierten und vernetzten Fahren auf der Spree-Oder-Wasserstraße (SOW) vorzustellen. Daneben hatten die Teilnehmer*innen Gelegenheit, den A-SWARM-Prototypen und das Schubboot ELEKTRA zu besichtigen. Das Feedback der Teilnehmer*innen war ausschließlich positiv. Der Informationsaustausch machte deutlich, dass sich die Digitalisierungsprojekte der Wasserstraße in Deutschland gemeinsam mit denen in Belgien und den Niederlanden auf hohem Niveau bewegen.

28.06.2022 | DTW-Netzwerkveranstaltung in Berlin

Am 28.06.2022 lud das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMDV) Interessierte aus Forschung, Wirtschaft und Politik zu einer Netzwerkveranstaltung in das Berliner Allianz-Forum ein, um Einblicke in die Forschungsprojekte und erste Zwischenergebnisse der ersten Förderrichtlinie Digitale Testfelder Wasserstraßen (DTW I) zu geben. DigitalSOW war eines von fünf ausgewählten Projekten, die sich an diesem Tag präsentierten. Konsortialführer Jürgen Alberding stellte das Projektkonsortium vor und informierte über den Status quo der Projektaktivitäten. Darüber hinaus standen die größten Herausforderungen und nächsten Schritte im Fokus der Präsentation. In 100-Sekunden-Pitches wurden auch andere relevante Digitalisierungsprojekte in der Binnenschifffahrt vorgestellt, darunter AutonomSOW II, sowie erste Förderbescheide für DTW II durch Bundesminister Dr. Wissing vergeben. Ein kleiner Messestand und der anschließende Ausklang im Biergarten boten Gelegenheit zum persönlichen Austausch und Netzwerken.

17.05.2022 | DigitalSOW auf 7. Fachkonferenz Maritim 4.0 in Hamburg

Rund 80 Experten und Entscheider aus der maritimen Wirtschaft haben sich am 17. Mai 2022 in Hamburg getroffen, um sich über aktuelle Themen und Entwicklungen in der Digitalisierung auszutauschen. Ein Schwerpunkt lag auf den Bereichen Autonome Schifffahrt und Digitale Testfelder. Jürgen Alberding, Geschäftsführer der Alberding GmbH und Konsortialführer von DigitalSOW, informierte die Zuhörer in seinem Fachvortrag „Autonomes Fahren in digitalen Testfeldern am Beispiel der Spree-Oder-Wasserstraße“ über die Vision, Themenfelder und Herausforderungen des aktuellen Forschungsprojekts. In der anschließenden Podiumsdiskussion unterstrich er, dass Forschungsvorhaben nicht nur auf Versuche des automatisierten Fahrens, Manövrierens und Umschlagens zielen sollten. Vielmehr komme es darauf an, das automatisierte und vernetzte Fahren in wirtschaftlich tragfähige Transportprozesse zu integrieren. Dazu müsse ein rechtssicherer Rahmen geschaffen und weiteres Geld in die Hand genommen werden. Einen Rückblick auf die Veranstaltung einschließlich der Vorträge finden Sie hier.

17.02.2022 | DigitalSOW in Fraunhofer-Verkehr Digital Session

Am 17. Februar 2022 diskutierten Expertinnen und Experten des Bundesverbandes Öffentlicher Binnenhäfen e. V. (BÖB), des Duisburger Hafens und von Fraunhofer-Instituten über Digitalisierungsoptionen für Binnenhäfen. Zu der Online-Veranstaltung hatte die Fraunhofer-Allianz Verkehr eingeladen. BÖB-Geschäftsführer Marcel Lohbeck unterstrich in seinem Impulsvortrag nochmals die Notwendigkeit der Digitalisierung in Binnenhäfen und stellte aktuelle Forschungsprojekte vor, die bereits an innovativen Lösungen arbeiten. Darunter waren auch die aktuellen Verbundvorhaben DigitalSOW und AutonomSOW II, welche Transportprozesse auf Wasserstraßen noch effektiver gestalten wollen. Mehr zur Fraunhofer-Allianz Verkehr sowie der Fraunhofer-Verkehr Digital Session »Digitalisierungsoptionen für die Binnenhäfen« finden Sie hier.

24.11.2021 | DigitalSOW im Fachdialog „Reallabore für die neue Mobilität“

Reallabore und Testfelder gewinnen für moderne Mobilitätslösungen im stärker an Bedeutung. In der 12. Tagung „Mobilitätsmanagement von Morgen“ des Clusters Verkehr, Mobilität und Logistik Berlin-Brandenburg, des Instituts für Verkehrssystemtechnik des DLR und Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie am 24. November 2021 stellten Vertreter*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung erfolgreiche regionale Ansätze vor und diskutierten anschließend über noch zu bewältigende Herausforderungen. Jürgen Alberding, Geschäftsführer der Alberding GmbH, berichtete über das Forschungsprojekt DigitalSOW und das gemeinsame Ziel der Verbundpartner, ein digitales Testfeld für automatisiertes und vernetztes Fahren auf der Spree-Oder-Wasserstraße zu errichten und zu betreiben.

18.11.2021 | DigitalSOW bei DigiShip der GEOkomm

Jürgen Alberding, Geschäftsführer der Alberding GmbH und Konsortialführer von DigitalSOW, stellte das Projekt am 18. November 2021 in einer Onlineveranstaltung des Kooperationsnetzwerkes DigiShip der GEOkomm vor. DigiShip hat sich die Förderung digitaler Technologien für die Binnenschifffahrt und die Stärkung der Netzstabilität im gesamten System Wasserstraße zur Aufgabe gemacht.

13.10.2021 | DigitalSOW in 1. Koordinierungsworkshop

Im Rahmen der BMVI-Förderrichtlinie „Investitionen zur Entwicklung von Digitalen Testfeldern an Bundeswasserstraßen“ fand am 13. Oktober 2021 ein erster Koordinierungsworkshop statt. Ziel der Online-Veranstaltung war es, die unterschiedlichen Projekte und Projektpartner kennen zu lernen sowie Synergien zu eruieren und nutzbar machen. DigitalSOW leistet als zweitgrößtes Projekt dieses Förderaufrufs einen wichtigen Beitrag zur Erprobung neuer Transportkonzepte und Technologien im Bereich der automatisierten bzw. autonomen Binnenschifffahrt. Jürgen Alberding, Geschäftsführer der Alberding GmbH und Konsortialführer des Forschungsprojektes, stellte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die verschiedenen Forschungsschwerpunkte mit ihren Herausforderungen vor. Die Präsentation finden Sie hier.

11.10.2021 | DigitalSOW auf ITS World Congress 2021

Unter dem Motto „Experience Future Mobility Now“ trafen sich vom 11. bis 15. Oktober 2021 Expertinnen und Experten aus der Mobilitäts-, Logistik- und IT-Branche sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und von Verbänden auf dem ITS Weltkongress in Hamburg. 400 Aussteller aus aller Welt präsentierten Ideen und Lösungen rund um intelligente Verkehrs- und Transportsysteme. Über 13.000 Gäste kamen zum weltweit größten Branchentreffen – so viele Teilnehmende wie noch nie in der 35-jährigen Geschichte des ITS Weltkongresses. Auch die Alberding GmbH war als Austeller dabei. Geschäftsführer Jürgen Alberding präsentierte in seiner Funktion als Konsortialführer das im Sommer gestartete Forschungsprojekt DigitalSOW auf dem Bundesländergemeinschaftsstand Berlin-Brandenburg sowie im parallelen Rahmenprogramm auf der Deutschlandbühne. Die englische Präsentation finden Sie hier.

28.09.2021 | Mehr als 90 Teilnehmer*innen bei Auftaktveranstaltung

Mit einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung am 28. September 2021 im Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Wildau startete das Forschungsprojekt DigitalSOW nun auch offiziell. Mehr als 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten vor Ort und über den Livestream Gelegenheit, einen kompakten Überblick über die Motivation und Ziele des neuen Forschungsvorhabens sowie die Synergien mit anderen Forschungsprojekten an der Spree-Oder-Wasserstraße zu erhalten.

Die ausführliche Presseinformation finden Sie hier.

Das YouTube-Video können Sie hier abrufen.

07.09.2021 | Einladung zur Auftaktveranstaltung

Die Verbundpartner bereiten eine offizielle Auftaktveranstaltung zum Projektstart vor. Am 28. September 2021 haben Sie die Möglichkeit, einen kompakten Überblick über die Motivation und Ziele des neuen Forschungsvorhabens sowie die Synergien mit anderen Forschungsprojekten an der Spree-Oder-Wasserstraße zu erhalten.

Seien Sie live vor Ort dabei oder nehmen Sie online teil.

Termin: 28.09.2021 von 10:00 Uhr bis ca. 13:30 Uhr
Ort: Zentrum für Luft- und Raumfahrt ZLR III, Saal, Schmiedestraße 2B, 15745 Wildau

Das Programm finden sie hier.

20.08.2021 | 4,2 Mio. Euro Bundesförderung erhalten

Im Sommer 2021 erhielten sechs Verbundpartner aus Wirtschaft und Wissenschaft den Förderbescheid des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur für den Aufbau und Betrieb eines digitalen Testfeldes an der Spree-Oder-Wasserstraße (SOW). In den kommenden zwei Jahren sollen im Projekt „DigitalSOW“ Konzepte, Algorithmen und Technologien für das automatisierte und vernetzte Fahren untersucht, entwickelt und erprobt werden. Die vollständige Pressemitteilung zum Projektstart finden Sie hier.

↑ Seitenanfang